Rom - 04.06. bis 06.06.2015 - Marktmusik Vasoldsberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rom - 04.06. bis 06.06.2015

Archiv > Im Jahr 2015

Da die Fahrt nach Rom eine sehr aufwendige Sache für den Verein war, wurde von Obmann Josef Wolf-Maier und seiner Stellvertreterin Ilse Tomschitz, unterstützt vom übrigen Vorstand, bereits über ein halbes Jahr vorher mit der Organisation dieser begonnen.
Natürlich wurde die Reise auch für die Besichtigung der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der "ewig Stadt" genützt (Colosseum, Forum Romanum, Petersdom, Engelsburg, Piazza Navona, Pantheon, Fontana di Trevi, Spanische Treppe, Piazza del Populo).
Am Freitag, den 05.06.2015 am Nachmittag hatte die MM Vasolsberg ihren ersten offiziellen Auftritt.
Es galt ein Platzkonzert vor der Engelsburg, mit Blick über die Via di Conciliazione auf den Petersplatz und den Petersdom, zu absolvieren. Vor dieser Kulisse war der Auftritt nicht nur für die Musikkapelle ein beindruckendes Erlebnis. Zahlreiche Personen, sowohl Touristen als auch Einheimische, versammelten sich auf dem Platz, nachdem die ersten Töne Blasmusik erklungen waren. Kräftiger Applaus derer verstärkte die großen Eindrücke noch zusätzlich.
Am Samstag, den 06.06.2015 kam es zum großen Auftritt. Mit Beginn um 16 Uhr fanden sich sämtliche Musikgruppen (neben der Marktmusik Vasoldsberg eine weitere aus Österreich und vier aus Deutschland) und zahlreiche Gläubige im "Campo Santo" im Vatikan ein. In einem beeindruckenden Zug marschierte der gesamte Tross durch die wunderschön gepflegten vatikanischen Gärten, vorbei an den Wohnsitzen zweier Päpste stetig leicht bergauf zur Lourdesgrotte. Dort angekommen wurde von Reinhard Kardinal Marx (Erzbischof von München und Freising) und Hans-Peter Fischer (Rektor des "Campo Santo Teutonico") und einer riesigen liturgischen Abordnung das Hochamt anläßlich Fronleichnam abgehalten. Im Anschluss an die Messe in diesem wunderschönen Ambiente marschierte der Zug nun abwärts zurück durch die vatikanischen Gärten ins "Campo Santo". In diesem fand ein abschließender Festakt statt, wo alle teilnehmenden Musikkapellen gemeinsam sämtliche Hymnen (darunter auch die österreichische Bundeshymne) impossant darboten. Bei der anschließenden Agappe steuerte die MM Vasoldsberg heimische traditionelle Produkte wie Bauernbrot, Weißwein und Schnaps bei, welche bei der Gesellschaft sehr großen Anklang fanden.

In der Ausgabe der "Kleinen Zeitung" vom 18.06.2015.

In der Ausgabe von "DIE WOCHE" vom 25.06.2015.

In der Ausgabe des Pfarrblattes von Hausmannstätten.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü